Nicht zugelassene Güter

Der kombinierte Verkehr und der Schienenverkehr eignen sich für den Transport zahlreicher Materialien unter Beachtung der Vorschriften der RID- (Schiene) und ADR- (Strasse) Vorschriften.

 

Für das RID sind die folgenden Stoffe nicht erlaubt (RID 1.1.4.4.4.4.1):

  • Explosive Stoffe aus Klasse 1, Verträglichkeitsgruppe A (Nr. ONU 0074, 0113, 0114, 0129, 0130, 0135, 0224 und 0473);
  • Selbstzersetzliche Stoffe aus Klasse 4.1 für die, die Temperaturkontrolle notwendig ist (ab Nr. ONU 3231 bis 3240);
  • Polymerisationsstoffe aus Klasse 4.1 für die, die Temperaturkontrolle begehrt ist (Nr. ONU 3533, 3534);
  • Organische Peroxide aus Klasse 5.2 für die, die Temperaturkontrolle begehrt ist (ab Nr. ONU 3111 bis 3120);
  • Schwefeltrioxid aus Klasse 8, mindestens auf 99,95% rein, das im Tank ohne Inhibitor transportiert wird (Klasse 8, UN 1829)

Im Allgemein dürfen nicht alle in Tabelle A von RID/ADR, Kap. 3.2 aufgeführten verbotenen Stoffe auf der Schiene transportiert werden.

 

Darüber hinaus erlaubt die Hupac Gruppe den Transport einer Reihe von Stoffe, die in der beigefügten und herunterladbaren Liste aufgeführt sind, nicht.

 

RID 2019 – Verordnung für den Schienenverkehr der Gefahrgüter

ADR 2019: Verordnung für den Straßenverkehr der Gefahrgüter

ADN 2019 – Verordnung für Gefahrgüterverkehr auf Binnenwasserstraßen

Ansprechpartner

Onorato
Zanini
SHEQ & Dangerous Goods
QMS & Human Resources Manager
Hupac Intermodal SA
Viale R. Manzoni 6
CH-6830 Chiasso
+41 58 8558210
ozanini@hupac.com

Hupac Intermodal SA
Viale R. Manzoni 6
CH-6830 Chiasso

T. +41 58 8558800
F. +41 58 8558801

 

 

© Copyright Hupac SA
Page update: 26.06.2019

 

 

CreditsSitemapPrivacy

 

 

Follow us on Linkedin